FIS-Parallel-Slalom: Herren-Skizirkus ab 2021 auch im Leithagebirge zu Gast

Marcel Hirscher: „Das ist eine großartige Idee. Ich wollte immer schon mal ins skiverrückte Burgenland.“

01.04.2019

Viele Städte haben sich beworben, die FIS hat nun das Burgenland zum 100-jährigen Jubiläum die Zusage erteilt. Am Samstag, dem 9. Jänner 2021, kommt der Ski-Zirkus der Herren erstmals zu einem Parallel-Slalom ins Burgenland. Landeshauptmann Hans Peter Doskozil und ÖSV-Präsident Schröcksnadel haben sich dafür eingesetzt.

ÖSV-Sprecher Franz Wachsinger: „Das Öko-Konzept der Burgenländer hat sich gegen die vielen Bewerbe-Städte durchgesetzt. Das Leithagebirge wird um 516 Meter aufgeschüttet.  Das Baumaterial stammt aus den Tunnelbauten für den Semmering- und den Koralmtunnel. Mit der künftigen Höhe des Leithagebierges von 1.000 Höhenmetern wird es nun im Burgenland den längsten Parallel-Slalom im Skizirkus geben.“  

 

Lachen ist gesund - diese Nachricht ist ein Aprilscherz.

+
Video im Thema ""