So sieht der burgenländische Arbeitsmarkt aus

24.10.2019
Jeder und jede Arbeitslose ist ein*e Arbeitslose*r zu viel!

In den letzten Jahren haben wir mit Erfolg gegen die Krisen der Wirtschaft und damit der Arbeitswelt bekämpft. Das Ergebnis kann sich sehen lassen! Wir haben derzeit den höchsten Beschäftigungsstand in der Geschichte des Burgenlands mit insgesamt 108.000 Beschäftigten im Jahresdurchschnitt. Darüber hinaus geht die Arbeitslosigkeit deutlich zurück. 
 
Die Arbeitslosigkeit sinkt seit zwei Jahren kontinuierlich. Im Burgenland waren mit Ende September 2019 insgesamt 108.000 Personen unselbständig beschäftigt. 51.000 davon sind Frauen, 57.000 davon sind Männer. 
 
Insgesamt sind im Burgenland 7.013 Personen arbeitslos. Das ist ein Minus von 1,3 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Auch die Jugendarbeitslosigkeit (15 bis 24 Jahre) hat sich – verglichen mit dem Vorjahr (September 2018) – um -1,4 Prozent verringert. 
 
Es stimmt, die Arbeitslosigkeit im Burgenland sinkt kontinuierlich. Doch darauf werden wir uns nicht ausruhen! Denn jede*r Arbeitslose ist ein*e Arbeitslose*r zu viel. Um diesen erfolgreichen Weg fortzusetzen, betreiben wir eine aktive Arbeitsmarktpolitik. Alleine im vergangenen Jahr haben wir mehr als 2,4 Millionen Euro im Rahmen der Arbeitnehmer*innenförderung ausbezahlt. 
 
Diesen Weg werden wir weitergehen – für die Burgenländerinnen und Burgenländer! 
 
 
Quelle:
AMS Österreich. (Oktober 2019). Übersicht über den Arbeitsmarkt September 2019. Abgerufen von: 
https://www.ams.at/content/dam/download/arbeitsmarktdaten/österreich/berichte-auswertungen/001_uebersicht_aktuell_0919.pdf. Abgerufen am 16.10.2019. 
+
Video im Thema ""