Ein Jahr Landeshauptmann Hans Peter Doskozil - Ein Jahr erfolgreiche Politik für das Burgenland

28.02.2020

Vor genau einem Jahr wurde Landeshauptmann Hans Peter Doskozil als Landeshauptmann des Burgenlandes angelobt. Am 28. Februar 2019 erfolgte der Startschuss für ein äußerst ereignisreiches und erfolgreiches Jahr, ein neues politisches Kapitel wurde aufgeschlagen. „Hans Peter Doskozil und das neue SPÖ-Regierungsteam setzten innerhalb kürzester Zeit den Gratis-Englischunterricht, den Gratiskindergarten, die Klimastrategie und die Bio-Wende, den Zukunftsplan Pflege und den Masterplan Spitäler sowie den Mindestlohn in der Landesverwaltung und der KRAGES um. Dieses völlig neue Verständnis von einer Politik des Umsetzens wurde letztlich bei den Landtagswahlen am 26. Jänner 2020 von den Burgenländerinnen und Burgenländern mit einem beeindruckenden Wahlergebnis von knapp 50% belohnt. Die Menschen vertrauen Hans Peter Doskozil. Er ist über die Parteigrenzen hinweg beliebt und genießt eine hohe Akzeptanz in der Bevölkerung“, fasst SPÖ-Landesgeschäftsführer Roland Fürst das letzte Jahr zusammen.

Unter dem Motto „versprochen und gehalten“ konnte Landeshauptmann Hans Peter Doskozil bereits vor der Wahl eine beeindruckende Bilanz ziehen. „Die Menschen im Burgenland haben honoriert, dass die Sozialdemokratie mit Hans Peter Doskozil die Interessen und Anliegen der Menschen in den Mittelpunkt rückt und ohne Streit und parteipolitischem Hick-Hack für die Bevölkerung arbeitet“, erklärt Roland Fürst. Durch den enormen Vertrauensvorschuss bei den Wahlen ist die Verantwortung natürlich gestiegen. „Wir werden mit dieser Verantwortung sehr sorgsam umgehen. Landeshauptmann Hans Peter Hans Doskozil hat unmittelbar nach der Wahl bei den Verhandlungen mit den anderen Parteien bewiesen, dass er seine Hand zur Zusammenarbeit weit ausgestreckt hat“, so Fürst.

Sozialdemokratie kann erfolgreich sein

Hans Peter Doskozil und die SPÖ Burgenland haben aber auch vorgezeigt, dass mit einer glaubwürdigen und ehrlichen sozialdemokratischen Politik Wahlen zu gewinnen sind. „Wir haben im Burgenland gezeigt, dass eine starke und selbstbewusste Sozialdemokratie erfolgreich ist, wenn sie die richtigen Themen anspricht und keine Denkverbote und Tabus verhängt“, ist Roland Fürst überzeugt.

Mit dem "Zukunftsplan Burgenland" fit für die Zukunft

Mit dem „Zukunftsplan Burgenland“ hat Landeshauptmann Hans Peter Doskozil ein Regierungsprogramm für die nächsten fünf Jahre vorgelegt, welches seinesgleichen sucht. Das Arbeitsprogramm beinhaltet 184 konkrete Punkte und Maßnahmen auf 128 Seiten, die nun kontinuierlich von der Landesregierung abgearbeitet werden sollen. „Dabei knüpft Landeshauptmann Doskozil an den politischen Leuchttürmen wie Pflege, Mindestlohn und Bio-Wende an. Im Zukunftsplan sind aber auch Maßnahmen zur Digitalisierung, Weiterentwicklung des Wirtschaftsstandortes, leistbares Wohnen, Verkehr und Infrastruktur oder der Stärkung der Gemeinden zu finden, die das Burgenland auch für zukünftige Aufgaben vorbereiten soll“, erklärt Roland Fürst

SPÖ unter Landeshauptmann Hans Peter Doskozil stabile politische Kraft

Das erfolgreiche Regierungsteam der SPÖ wird unter der Führung von Landeshauptmann Hans Peter Doskozil auch weiterhin konsequent für die Zukunft des Burgenlandes arbeiten und für Stabilität sorgen. „Wir sind momentan die einzige stabile politische Kraft im Burgenland und das merken die Menschen“, stellt Fürst abschließend fest.

+
Video im Thema ""