Viele kleine Wein- und Genussfeste als Anreiz für Tourismus und Kultur

16.06.2020

Zur Unterstützung der regionalen Winzer, Gastronomen und KünstlerInnen hat Landeshauptmann Hans Peter Doskozil, gemeinsam mit dem Präsidenten der Wein Burgenland, Andreas Liegenfeld und dem Starkoch Wolfgang Ban am Montag eine neue Förderaktion präsentiert: Winzer, Gastronomen, Heurige oder auch Buschenschankbetriebe werden für die Abhaltung eines Wein-  und Genussfestes mit 300 Euro unterstützt, für die Abhaltung unter der Woche (Montag bis Mittwoch) sogar mit 350 Euro. „Im Mittelpunkt dieser kleinen Festivals sollen regionale Produkte, insbesondere der burgenländische Wein stehen, hierzu werden wir – getreu dem Motto ‚das Burgenland öffnet die Tore‘ – burgenlandweit die Abhaltung von kleinen Wein- und Genussfesten unterstützen. So sollen Gäste dazu animiert werden, die burgenländischen Spezialitäten zu genießen, und der Betrieb der regionalen Anbieter soll nachhaltig belebt werden“, so Landeshauptmann Doskozil in Donnerskirchen.

Um einerseits die heimischen Tourismusbetriebe zu unterstützen und andererseits den Gästen ein attraktives, genussreiches Angebot bereitzustellen, setzen die Wein Burgenland und die burgenländischen Winzerinnen und Winzer gemeinsam mit dem Land Burgenland und der Genuss Burgenland verstärkt auf hunderte kleine Veranstaltungen von Nord bis Süd - das Burgenland öffnet die Tore – Wein-, Genuss, Kultur und Radsommer im Burgenland.

Mit den Stichworten „spontan – regional – kreativ“ sollen Weingüter mit kleinen Wein- und Genussfesten, Picknicks direkt im Weingarten oder Veranstaltungen in Kooperationen mit den heimischen Gastronomiebetrieben, den pannonischen Sommer ausschmücken. „Vielen Winzerinnen und Winzern war es bisher nicht möglich, den Jahrgang 2019 ihren Kunden zu präsentieren – optimal dies im Sommer in diesem Format und im kleinen Rahmen nachzuholen. Mit burgenländischen Schmankerln, regionaler Kultur und heimischen Künstlern können das sehr stimmige Events werden“, sagte Weinbaupräsident Andreas Liegenfeld.

Die drei Säulen des Burgenland Eventtourismus – Wein Burgenland, Genuss Burgenland und Kultur Burgenland sind mit im Boot. Die Wein Burgenland ist die Lokomotive dieses Event- und Genusszugs und wird diese Initiative koordinieren. „Wir wollen den vielen burgenländischen Betrieben bei ihren Aktionen in Form von Bewerbungen, Koordination und kleinen finanziellen Starthilfen helfen und unterstützen. Sie sollen so motiviert werden, kreative, der Corona Situation angepasste, Events zu veranstalten“, so der Landeshauptmann gemeinsam mit dem Weinbaupräsidenten Liegenfeld.

Mit an Bord ist auch Starkoch Wolfgang Ban, der 20 Jahre lang in New York tätig war und nun wieder in der Heimat in Donnerskirchen Gäste kulinarisch verwöhnen möchte. Wichtig sei für ihn vor allem der Bezug zu biologischen und regionalen Lebensmitteln: „Bio sollte Standard sein, man sollte nicht mehr darüber sprechen müssen“, betonte Ban. Im Burgenland gebe es eine Vielzahl hoch qualitativer Produkte. „Wir müssen schätzen, was wir hier direkt vor der Tür haben“, so der Starkoch. Er kocht von 18. Bis 20. Juni ab 17 Uhr im Martinsschlössl in Donnerskirchen auf – gemäß dem Motto „regional trifft international“.
 
Die Förderaktion läuft von 1. Juli 2020 bis 30. September 2020. Anträge sind bei der Wein Burgenland bis spätestens 15. September 2020 einzubringen. Der Veranstalter muss gewisse Kriterien - etwa die nachweisliche Verwendung regionaler Produkte – erfüllen. Die heimischen Winzer werden von der Wein Burgenland informiert, die Gastronomen von der Wirtschaftskammer Burgenland.

Mittels eines Kulturgutscheines des Landes Burgenland können auch vergünstigt burgenländische Künstler engagiert werden. Eine Liste der teilnehmenden Künstler sowie Details zur Abwicklung des Gutscheines unterhttps://www.burgenland.at/themen/kultur/kulturgutscheine.

+
Video im Thema ""