Neue Formate für den Kultursommer 2020 präsentiert

18.06.2020

Der heurige burgenländische Kultursommer mit all seinen Highlights – von den Schlossspielen Kobersdorf über die Seefestspiele Mörbisch bis hin zu jOPERA in Jennersdorf – musste Corona-bedingt abgesagt werden. Nach Bekanntgabe der Lockerungen der Covid-Maßnahmen wurde seitens der Kulturbetriebe Burgenland (KBB) innerhalb kürzester Zeit ein alternatives Programm mit neuen Kulturformaten erstellt. Die Palette reicht von Open-Air-Kino über Artistikshows und Musikkonzerten bis hin zu Theater, Ausstellungen, Lesungen und Kabaretts. Die Festivalstandorte bieten u.a. unterhaltsame Eventhighlights wie „Böck to the roots“ im Schloss Kobersdorf, eine Fundraising Sommer Gala mit dem Klavierduo Kutrowatz im Lisztzentrum Raiding sowie Film- und Showabende unterm Sternenhimmel in Mörbisch. „Das neue, alternative Programm, das für den Kultursommer 2020 erstellt wurde, zeigt deutlich, wie vielfältig das Kulturland Burgenland ist. Die KBB und das gesamte Team haben in Kooperation mit den Kulturschaffenden ein wirklich vielfältiges, alternatives Programm auf die Beine gestellt. Besonders erfreulich ist auch, dass es uns gelungen ist, die Rechte für die „West Side Story‘-Produktion der Seefestspiele Mörbisch für 2021 zu sichern. Der Leonard Bernstein-Klassiker feiert somit im 100. Jubiläumsjahr des Burgenlandes Premiere auf der Seebühne in Mörbisch“, so Landeshauptmann Hans Peter Doskozil bei der Präsentation heute, Donnerstag.
 

„Das Burgenland lebt Kultur wie kein anderes Bundesland. Daher ist es notwendig, die Türen zu unserem kulturellen Angebot unter den nötigen Sicherheitsvorkehrungen wieder zu öffnen“, so der Landeshauptmann. Gestartet wird am 1. Juli der Wiedereröffnung des Landesmuseums und der Landesgalerie Burgenland sowie des Haydn- und des Liszt-Hauses und der historischen Ausstellung auf Schloss Tabor im Landessüden. „Wir können es kaum noch erwarten, unseren Gästen die neuen Kulturformate näher zu bringen und freuen uns auf erstklassige Veranstaltungen quer durch das ganze Land“, sagte KBB-Geschäftsführerin DI Barbara Weißeisen-Halwax.

„Böck to the roots“ mit Strizziliedern und Wein
Unter dem Motto „Back to the roots” oder auch „Böck to the roots“ werden im Arkadenhof des Schlosses Kobersdorf, wie zu den Anfangszeiten der Schloss-Spiele im Jahre 1972, Sessel, Bänke und minimalistisches Equipment aufgestellt. Am 10. Juli 2020 stellen Adi Hirschal und Wolfgang Böck in „Best of Strizzilieder“ die Zusammenhänge zwischen dem traditionellen „Wienerlied“ und der landläufigen „Popkultur“ dar. Wolfgang Böck präsentiert weiters am 11. Juli 2020 seine ganz persönliche Auswahl humorvoller Texte verschiedener Autoren mit dem Titel „Rund um den Wein“. Die amüsante Lesung zur Trinkkultur beinhaltet Texte unter anderem von Charles Baudelaire, Klabund, Roland Neuwirth, wie auch Robert Sedlack.

Freiluft Kino und Artistik am See
Filmliebhaber kommen ab dem 7. August 2020 in den Genuss eines Open Air Kinos auf der Seefestbühne in Mörbisch. Überragende Artisten wirbeln zudem an weiteren Terminen das Westufer des Neusiedlersees auf und begeistern mit einer spektakulären Show.

Liszt‘sche Sommer Gala mit Klavierduo Kutrowatz
Unter dem Motto „Fundraising Sommer Gala“ findet am 14. August 2020 im Lisztzentrum in Raiding ein Konzert mit dem Klavierduo Kutrowatz statt. Auf dem Programm steht ein hörenswertes Repertoire aus dem Schaffen Liszts, Brahms‘ und vielen mehr. Der Eintritt ist frei, die Einnahmen erfolgen über Spenden, die an den gemeinnützigen Förderverein „Internationale Freunde Franz Liszts“ gehen. Dessen zentrale Aufgabe ist die Unterstützung des Liszt Festivals Raiding mit den Zielen Besucherbindung, Jugendförderung, Ermöglichung von Konzertbesuchen von Jugendlichen und sozial schwachen Familien sowie die Unterstützung von Auftragskompositionen.

Kreativcamps und weltliche Musik auf Schloss Tabor
Schloss Tabor verfügt über die perfekte Infrastruktur, um in der momentanen Situation ein Kulturerlebnis für alle Sinne zu bieten. Mit 1. Juli 2020 wird die „Historische Ausstellung Schloss Tabor“ wieder geöffnet. Der Verein KulturRaum Schloss Tabor bietet im Sommer drei kreative Tanz-, Musik- und Schauspielcamps für Kinder und Jugendliche an. Swing-Rhythmen von Bye Maxene am 25. Juli 2020, Musik und Kabarett von Christof Spörk am 8. August 2020 sowie Jazz-Klänge vom „mg3“-Trio mit Martin Gasselsberger am 29. August 2020 komplettieren das Programm im Süden.

Güssinger Kultursommer
Am 1. August 2020 präsentiert Gitarren-Virtuose Harri Stojka im Freilichtmuseum Ensemble Gerersdorf eine Hommage an Jimi Hendrix.

West Side Story und weitere Produktionen auf 2021 verschoben
Die Verschiebung der für heuer geplanten West Side Story auf nächstes Jahr ist bestätigt. Die Aufführungsrechte für den Welthit wurden nach monatelangem Bemühen erneut gesichert. Die unangefochtene Nummer 1 des amerikanischen Musiktheaters feiert am 8. Juli 2021 Premiere. Die für dieses Jahr vorgesehenen Produktionen „Außer Kontrolle“ bei den Schloss-Spielen Kobersdorf sowie jOPERA mit „Die lustige Witwe“ werden ebenso im Jubiläumsjahr aufgeführt.

Der Vorverkauf für die Veranstaltungen im heurigen Sommer startet am 1. Juli. Karten für die „West Side Story“ auf der Seebühne in Mörbisch sind ab 1. August erhältlich.
Nähere Informationen zu Terminen, Kartenverkauf und Eintrittspreisen unter www.kulturbetriebe.at.
+
Video im Thema ""