Landesmedienservice Burgenland

LH Doskozil und LRin Winkler unterzeichnen Charta für gesunde Ernährung unserer Kinder

14.09.2020
Gemeinsam mit Bildungsdirektor Heinz Josef Zitz unterstützen sie damit das Projekt „Gesunde Kinder im Burgenland“

Unter dem Titel „Gesunde Kinder im Burgenland“ (kurz „GeKiBu“) initiiert das Land Burgenland ein Projekt mit Maßnahmen zur Stärkung und Förderung einer gesunden und bewussten Ernährung bereits im frühen Kindesalter. Als Zeichen ihrer Unterstützung unterzeichneten heute, Montag, LH Hans Peter Doskozil, Familien- und Bildungslandesrätin Daniela Winkler und Bildungsdirektor Heinz Josef Zitz die Charta.
 
 
„Das Projekt GeKiBu soll schon den Kindern in einer frühen Lebensphase die Bedeutung einer gesunden Ernährung und Lebensweise näherbringen. Unser Ziel muss sein, dass Kinder gesundes Essen und Trinken auf den Tisch bekommen. Ein entsprechendes Angebot an biologischen regionalen Lebensmitteln und ein gestärktes Bewusstsein soll den übermäßigen Konsum von süßen oder fetten Nährstoffen reduzieren. Daher wird in den Kindergärten und Kinderkrippen bis spätestens Ende 2024 die Ernährung auf biologische Lebensmittel umgestellt. Mit der BIO-Offensive setzen wir zahlreiche umfassende Maßnahmen für eine gesunde Ernährung. Damit schaffen wir gute Rahmenbedingungen für einen bewussten Lebensstil“, betont LH Doskozil bei der Unterzeichnung der Charta. 
 
„Besonders während der Entwicklungsphasen der Kinder im Kindergarten und in der Schule ist eine ausgewogene Ernährung von großer Bedeutung. Daher ist es uns ein wichtiges Anliegen, dass Kinder schon sehr früh damit beginnen, gesunde Nahrungsmittel zu sich nehmen und sich bewusst zu ernähren. Kinder essen oft und gerne in den Schulen und Kindergärten in Gemeinschaft. Wenn in diesem Bereich gesunde Speisen angeboten werden, erfahren Kinder zugleich altersgerecht einen achtsamen Umgang mit Lebensmitteln und Essensgewohnheiten. Damit werden die Kinder auf dem Weg zu einem gesunden Lebensstil pädagogisch begleitet“, sagt Familien- und Bildungslandesrätin Daniela Winkler. 
 
„Bewegung und gesunde Ernährung sind die Basis für Leistung und Wohlbefinden. Beide Aspekte sind seit Jahren im burgenländischen Schulwesen sowohl im Unterricht als auch in Form von Initiativen verankert. Denn um nachhaltig eine gesunde Lebensweise führen zu können, sollten Kinder und Jugendliche bereits in frühen Jahren sensibilisiert und geführt werden. Daher begrüße ich die Initiative „Kinder essen gesund“ auf das Herzlichste, freue mich über den Mehrwert dieses Angebots und danke allen Beteiligten für das Engagement in den burgenländischen Volksschulen“, so Bildungsdirektor Mag. Heinz Josef Zitz. 
 
Ziel dieses Projektes ist die Förderung und Stärkung eines langfristig gesunden Lebensstils für Kinder im Alter von vier bis zehn Jahren. Eine abwechslungsreiche und nachhaltige Ernährung beginnt schon bei der Auswahl der Lebensmittel. Die Verwendung von Lebensmittel aus biologischem Anbau, eine nährstoffschonende Zubereitung sowie gemeinsames, genussvollen Essen sind günstige Voraussetzungen für eine bessere Ernährung der Kinder. Die Initiative, mit der die Ernährungskompetenz von Eltern und Pädagoginnen sowie allen Beteiligten verbessert werden soll, orientiert sich an aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnissen und Qualitätskriterien der Gesundheitsförderung.
+
Video im Thema ""