Adobe Stock/WICHAN SHOP - stock.adobe.com

Landeshauptmann Doskozil tief betroffen über Terroranschlag in Wien!

03.11.2020
Landeshauptmann: Burgenland solidarisch mit Einsatzkräften und Bevölkerung

Landeshauptmann Hans Peter Doskozil zeigt sich über den Terroranschlag in Wien schockiert und zutiefst betroffen. Es handle sich um eine verabscheuungswürdige Attacke auf die Republik und das friedliche Zusammenleben in Österreich, so Doskozil: „Die feige Brutalität dieses Anschlags hat Österreich und die Bundeshauptstadt erschüttert. Unser ganzes Mitgefühl gilt den Opfern, ihren Familien und allen Menschen, die derzeit um das Leben eines Angehörigen bangen. Das Burgenland ist in diesen schweren Stunden solidarisch mit allen Betroffenen, den Einsatzkräften und der Bevölkerung Wiens.“ 
 
Sein großer Dank gelte allen Einsatzkräften, die seit gestern unter schwierigsten Umstände und hohem Risiko ihren Dienst verrichten, betonte der Landeshauptmann: „Polizei, Bundesheer, Rettungskräfte und viele andere Institutionen leisten derzeit großartige Arbeit, um die Sicherheit in der Bundeshauptstadt zu gewährleisten und die nötigen Hilfsleistungen zu garantieren. Der Einsatz verläuft außerordentlich professionell und verdient volle Anerkennung. Generell zeigt sich einmal mehr, wie groß der Zusammenhalt in Österreich in Ausnahmesituationen ist.“ Er hoffe, dass die Hintergründe dieses entsetzlichen Verbrechens rasch und restlos aufgeklärt werden können. „Ich bin zutiefst davon überzeugt, dass Anschläge wie der gestrige dazu führen werden, dass die Menschen in Österreich noch näher zusammenrücken. Der Anschlag galt wohl auch unserer demokratischen Kultur und unserer Form des Zusammenlebens. Aber das sind genau die Werte, die wir jetzt besonders hochhalten müssen“, unterstrich Landeshauptmann Doskozil.
+
Video im Thema ""