Adobe Stock/Spitzi-Foto - stock.adobe.com

Landeshauptmann Doskozil dankt Polizei für hervorragende Arbeit

18.03.2021
„Weiter gestiegene Aufklärungsquote bei gleichzeitigem Rückgang der Straftaten zeigt, dass Polizistinnen und Polizisten ausgezeichnete Arbeit unter teilweise sehr schwierigen Bedingungen machen“, so der Landeshauptmann.

Landeshauptmann Hans Peter Doskozil gratuliert angesichts der heute präsentierten Zahlen zur Kriminalstatistik 2020 den burgenländischen Polizistinnen und Polizisten. „Burgenlands Polizei leistet auch unter teilweise sehr erschwerten Bedingungen eine hervorragende Arbeit. Das zeigt die heute präsentierte Kriminalstatistik mit einer weiter gestiegenen Aufklärungsquote bei gleichzeitigem Rückgang der Straftaten einmal mehr ganz deutlich. Dabei hat gerade die COVID-19-Pandemie besonders auch die Polizei vor zusätzliche Herausforderungen gestellt. Die Beamten sind motiviert und engagiert mit dieser schwierigen Situation umgegangen - und so steht die Polizei gewohnt souverän als leistungsstarker Sicherheitspartner dem Land zur Verfügung“, lobt Doskozil die ausgezeichnete Arbeit der PolizistInnen.
 
 
Der Rückgang der Delikte gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres um 14,5 Prozent bestätige ein hohes Sicherheitsniveau im Burgenland, so der Landeshauptmann. Und weiter: „Dabei handelt es sich um das beste Ergebnis im 10-Jahres-Vergleich". Die Aufklärungsquote konnte um 1,95 Prozent gesteigert werden und liegt mit 59,1 Prozent deutlich über dem österreichweiten Durchschnitt. Insgesamt sei das Burgenland im Bereich der Sicherheitspolitik sehr gut aufgestellt“.
 
Für Doskozil ist das Burgenland aufgrund der Arbeit der Polizei und auch des Bundesheeres nach wie vor das sicherste Bundesland Österreichs. Von der Bundesregierung erwartet sich der Landeshauptmann, dass „sowohl Polizei als auch Bundesheer budgetär und personell so ausgestattet werden, dass sie für zusätzliche Anforderungen - wie zum Beispiel bei der Bekämpfung der internationalen Schlepperkriminalität und im Grenzschutz - gewappnet sind“.
+
Video im Thema ""