Landesmedienservice Burgenland

Spatenstich: Umbau und Sanierung der NMS und der Zentralmusikschule Oberpullendorf

02.08.2021
Land Burgenland unterstützt Stadtgemeinde Oberpullendorf beim Umbau und der Sanierung der NMS Oberpullendorf und der Zentralmusikschule. LH Doskozil: „Eine vorausschauende Bildungspolitik verlangt unter anderem Investitionen in die Zukunft unserer Schulstandorte.“

Die Neue Mittelschule Oberpullendorf und die Zentralmusikschule Oberpullendorf werden in den nächsten Monaten umfassend saniert und umgebaut. Geplant ist eine Sanierung der bestehenden Räumlichkeiten, der Neubau der schulischen Tagesbetreuung, der Neubau der Zugangsräumlichkeiten zum Turnsaal und die Schaffung eines zentralen Zuganges für alle Schultypen sowie die Modernisierung und Attraktivierung des gesamten Schulkomplexes. „Kinder sind unsere Zukunft und Bildung ist und bleibt ein zentrales Anliegen der Burgenländischen Landesregierung. Daher müssen wir in eine adäquate Infrastruktur und zeitgemäße Schulstandorte investieren“, betont Landeshauptmann Hans Peter Doskozil beim heutigen Spatenstich in Oberpullendorf.
 
Rund 200 Schüler besuchen derzeit die NMS Oberpullendorf, die Schwerpunkte auf Kroatisch und Ungarisch sowie eine digitale Grundbildung legt. Mit dem heutigen Spatenstich fällt der Startschuss für das Bauvorhaben. Insgesamt werden 3.610m2 barrierefrei und modern gestaltet. 
 
Bildungsland Burgenland
Kaum eine Region kann auf eine so erfolgreiche Entwicklung in den letzten Jahrzehnten zurückblicken wie das Burgenland. Dieser Weg ist nicht zuletzt einer vorausschauenden Bildungspolitik zu verdanken. „Der Ausbau der Kinderbetreuung, die schulische Tagesbetreuung, die massiven Investitionen in die schulische Infrastruktur und in die Zukunft der Schulstandorte haben das Burgenland zum Bildungsland ersten Ranges gemacht“, stellt LH Doskozil fest. „Um diesen Erfolgsweg weiter zu beschreiten, haben wir im Regierungsprogramm des Landes weitere Verbesserungen im Bildungsbereich als wesentliche Vorhaben definiert.“ Neben der Beibehaltung des zusätzlichen freiwilligen Englischunterrichtes an Volksschulen sowie des Gratis-Kindergartens zählen die Digitalisierung der Schulen, die stärkere Berufsorientierung und der Ausbau der Fachkräfteausbildung, die gesunde Ernährung im Bildungsbereich sowie der Ausbau der Fachhochschulen und die Erweiterung des Studienangebotes dazu.
 
„Für den Erfolg unseres Weges braucht es weiterhin eine bestens qualifizierte Jugend, sowie moderne und ausgezeichnete Bildungseinrichtungen. Daher ist mir die Sanierung und der Umbau der Mittelschule und der Musikschule ein großes Anliegen. Wir investieren damit in die Zukunft unseres Landes“, so Doskozil abschließend.
+
Video im Thema ""