Landesmedienservice Burgenland

75 Jahre Rotes Kreuz Burgenland

20.09.2021
Landeshauptmann Doskozil: „Rotes Kreuz ist eine unverzichtbare Stütze unseres Sozial- und Gesundheitssystems“

„Aus Liebe zum Menschen“ ist das Rote Kreuz Burgenland seit 75 Jahren dort im Einsatz, wo Hilfe gebraucht wird. Zum 75-jährigen Bestehen bedankte sich der Landesverband des Roten Kreuzes Burgenland bei seinem MitarbeiterInnen mit einem Festakt in der Orangerie im Eisenstädter Schlosspark, zu dem auch Landeshauptmann und Gesundheitsreferent Hans Peter Doskozil von der Präsidentin des Roten Kreuzes Burgenland, Friederike Pirringer, begrüßt wurde. Er betonte die Bedeutung des Roten Kreuzes als unverzichtbare Stütze des österreichischen und burgenländischen Sozial- und Gesundheitssystems: Allein im Vorjahr absolvierte das Rote Kreuz über 87.900 Einsätze im Rettungs- und Sanitätsdienst, dabei wurden über 93.200 unbezahlte Dienststunden geleistet und 3,2 Millionen Kilometer zurückgelegt. „Die großartigen Leistungen sind nur deshalb möglich, weil es rund 4.000 motivierte und engagierte MitarbeiterInnen und Ehrenamtliche gibt. Dieser Dienst am Nächsten zeigt, dass das Burgenland ein Land des Miteinanders ist“, so Doskozil, der dem Roten Kreuz auch weiterhin die Unterstützung des Landes Burgenland zusicherte.
 
 
Neben dem Rettungsdienst sind die MitarbeiterInnen und Ehrenamtlichen des Roten Kreuzes in der Hauskrankenpflege, der Blutspende, bei der Jugendarbeit, der Rufhilfe, beim Team Österreich Tafel, als Lesepaten, bei den Suchhunden, im Hospizbereich und vielen weiteren Einsatzgebieten tätig. Auf vielen Ebenen gibt es eine erfolgreiche Kooperation zwischen dem Land Burgenland und dem Roten Kreuz. 
 
Das Rote Kreuz spielte etwa bei der Flüchtlingskrise 2015 eine Schlüsselrolle und ist einer der Hauptträger in der Bewältigung der Corona-Pandemie. Immerhin leistete das Rote Kreuz rund 180.000 Arbeitsstunden bei PCR-Teststraßen, in den BITZ und für COVID-Krankentransporte: „Die letzten eineinhalb Jahre haben einmal mehr gezeigt, wie unerlässlich die Arbeit der MitarbeiterInnen und Ehrenamtlichen ist. Sie waren es, die sich während der Pandemie weiterhin tagtäglich um die Patienten gekümmert haben und eine Schlüsselrolle bei den PCR- und Antigen-Tests – sowohl durch stationäre als auch durch mobile Testteams – übernommen haben“, zeigte sich Doskozil beeindruckt und dankte Rot-Kreuz-Landespräsidentin Friederike Pirringer, ihren MitarbeiterInnen und Ehrenamtlichen für ihr Engagement. Das Rote Kreuz sei und bleibe eine unverzichtbare Stütze und könne auch weiterhin auf das Land Burgenland als verlässlichen Partner zählen, so der Landeshauptmann. 
 
Friederike Pirringer, die Präsidentin des Roten Kreuzes Burgenland, betonte ebenfalls ihre Wertschätzung für die Zusammenarbeit zwischen Rotem Kreuz und Land Burgenland und betonte abschließend: „Ich danke Landeshauptmann Hans Peter Doskozil, allen Ehrengästen und unseren MitarbeiterInnen für die großartige gemeinsame Feier zum 75-Jahr-Jubiläum des Roten Kreuzes Burgenland.“ 
+
Video im Thema ""